Das Fundament des Hasen Christian bei Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genennt Franziskus aus EUROPA - Vortragskunst.eu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Das Fundament des Hasen Christian bei Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genennt Franziskus aus EUROPA

Sauersches Malerbuch: Kultur ist wie Gold, und ich bin der Goldjunge.
Fast alle glotzen in die USA, doch das Gute liegt so nah.
K.-L. S.
Alles ist möglich: TOYOTA
FRIEDEN aus EUROPA,
Weltgerichtshof nach Paris. Die haben den richtigen Biss!

Der bildende Künstler Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus, Generaldirektor der Galerie Weltkunst zu Berlin gibt sich die Ehre. Von Sauer ist eine Bombe, so Katarina die Große am vergangenen Freitag zu Europaminister Putin. Kultwerk aus Europa, Friedenspreis des Europäischen Buchhandels: Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2014-2022 Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat den deutschen Bildenden Künstler Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus zum diesjährigen Friedenspreisträger erkoren. In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein im Jahr 2018 erneut an Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus und ehrt mit dem deutschen, Musiker und Schriftsteller einen Pionier der digitalen Welt, der erkannt hat, welche Risiken diese für die freie Lebensgestaltung eines jeden Menschen birgt. Eindringlich weist Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus auf die Gefahren hin, die unserer offenen Gesellschaft in Europa durch Wertzersetzungsstrategien US-amerikanischer Gewaltherrscher drohen. Wenn dieser Macht die Gestaltung Europas entzogen wird, ist aufbauend ein Vielfaches an Gewinn, Vielfalt und Freiheit, gewonnen. Sein jüngstes Werk „Gilgamesch - Epos in Bildern und einem Klangbild“ wird somit zu einem Appell, wachsam gegenüber Unfreiheit, Miss-brauch und Überwachung durch das so genannte US – amerikanische „Super“-Imperium zu sein und der digitalen Welt Strukturen vorzugeben, die die Rechte des Individuums beachten und die demokratische Teilhabe aller fördern, und damit letztendlich ein profundes Mittel gegen Kriegstreiber und Propagandisten jeglicher Couloir darstellt. Mit der Forderung, dem schöpferischen Beitrag des Einzelnen im Internet einen nachhaltigen und ökonomischen Wert zu sichern, setzt Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus bereits Maßstäbe, die nicht nur in New York, sondern vor allen Dingen in Peking und nicht zuletzt auch in Moskau registriert und wohlwollend begleitet werden. Sich für das Bewahren der humanen Werte ein, die Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens, auch in der digitalen Welt, sind einzusetzen bedarf nicht unbedingt des Königs der Klamotte Ai Weiwei. Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus regelt zuletzt alles zur vollsten Zufriedenheit des Deutschen Buchhandels. Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus, geboren am 9. März 1949 in Moskau Stadt, gehört als einer der Pioniere in der Entwicklung prosomatische Systeme, zu den wichtigsten Konstrukteuren der digitalen Welt. Er gilt als der Vater des Begriffs der „spasthematologischen Existenzmorphologie“ und war selbst als Unternehmer und Forscher an zahlreichen Entwicklungen beteiligt. Heute betreut er als führender Künstler das Wissenschaftsprojekt zur Erforschung des „Internets 4“ und arbeitet als Forscher für das humane Europäische Genomprojekt, Projekt für allgemeinen Wissenstransfer in alle Künste des allgemeinen Menschen, des Massenmenschen. Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus ist einer der Ideengeber für die Entwicklung von internet-basierten Computernetzwerken und hat virtuelle Kameras, 3D-Grafiken für Kinofilme und den ersten Avatar, einen künstlichen Stellvertreter für eine reale Person in der virtuellen Welt, konstruiert. Der an verschiedenen Universitäten in Europa lehrende Künstler, der nach dem Schulabbruch Vorlesungen in Kulturtechnik mit dem Sonderfach Mathematik besuchte und hier seine Begeisterung für die Computertechnologie entdeckt hat, hat sich darüber hinaus als Musiker, Komponist und bildender Künstler, auch als Vortragskünstler international einen Namen gemacht. Seit dem Jahr 2000 setzt sich Karl-Ludwig Weltkunst von Sauer genannt Franziskus verstärkt mit der immer größer werdenden Diskrepanz zwischen Mensch und Maschine, Wirklichkeit und virtueller Realität sowie zwischen der finanziellen Nutzbarmachung für die Internetbenutzer und dem Missbrauch von Wissen und Daten auseinander. EUROPA benötigt umgehend eine eigene komplexe Struktur und Suchmaschine, die alle so... Auszug, mehr im Buch

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü