Ernst Ludwig Kirchner bei Sauer, streng wissenschaftliches Werk zum totlachen - Vortragskunst.eu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ernst Ludwig Kirchner bei Sauer, streng wissenschaftliches Werk zum totlachen

Kirchner bei Karl-Ludwig Sauer, Meister sich bildender Künste im 21. Jahrhundert.
Die Nationalgalerie zeigt in der „Neuen Galerie" im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin vom 23. September 2016 bis zum 26. Februar 2017 sämtliche Werke von Ernst Ludwig Kirchner aus den eigenen Sammlungsbeständen, ergänzt um zeitgenössische Arbeiten von Karl-Ludwig Sauer.
Mein besonderer Hinweis.
Diese Sonderausstellung des Hauses Verlag für das Künstlerbuch zu Berlin, erfolgt mit freundlichster Unterstützung des Generaldirektoriums der Stiftung. Die Freunde der Nationalgalerie, dessen Vorsitz Karl-Ludwig Sauer inne hat, dankt für diese großartige Geste und spendet
der Nationalgalerie sein Gemälde "Baselitz auf den Kopf gestellt", das von der Abmalerin Sigrid Hausenstein für Sauer aufs Tapet gebracht wird. Diese selbstlose Gabe, erhält die Nationalgalerie wie so häufig von verkannten Zeitgenossen als Geschenk, um quasi mit dem Zaunpfahl, quasi "Hiroglüphenhaft" ( deutsche Sprache schwere Sprache) der gesamten Mannschaft an das gebügelte Bein zu pissen und den Weibsleuten den Rock zu lüften. (Nach §184 i strafbar).

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü